Unserer sozialen Verantwortung wollen wir mit einem gesellschaftlichen Weitblick nachkommen.

Partnerschaft mit Perspektive

Seit Anfang 2013 unterstützen wir mit unserem finanziellen Engagement das Junge Theater Bonn. Als kulturelle Institution in unserer direkten Nachbarschaft ist das Junge Theater wegen seiner herausragenden Qualität deutschlandweit bekannt. Kindern und Jugendlichen wird hier in einzigartiger Art und Weise die Kunst des Theaters unmittelbar vermittelt – ein Engagement, das uns auch als Erwachsene immer wieder in mehrfacher Hinsicht fasziniert.

Das aktuelle Programm und Neuigkeiten zum Theater finden Sie auf der Website www.jt-bonn.de

logo-jt-bonn

Dienstag, 9.9.2014 


EHM-Stipendium: Jetzt können auch Kindern aus sozial benachteiligten Familien an den Schauspielkursen des JTB teilnehmen

Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien haben nicht mehr das Nachsehen. Ab Herbst 2015 können auch sie an den Schauspielkursen der JTB-Werkstatt des Jungen Theaters Bonn (JTB) teilnehmen. Auf Initiative unserer Kanzlei hat das JTB das „EHM-Stipendium“ ins Leben gerufen. 21 Plätze werden pro Jahr als Vollstipendien von uns finanziert. Den jungen Teilnehmern und ihren Familien entstehen keine weiteren Kosten.

Bereits in den Herbstferien 2015 sind die ersten zwölf Stipendien für die 6- bis 16-Jährigen für die Schauspiel-Schnupperworkshops der JTB-Werkstatt vergeben worden. Bei besonderem Engagement können sich die „Jungschauspieler“ anschließend auch für eine Teilnahme an den weiterführenden Grund- und Projektkursen bewerben.  Die beginnen dann im Frühjahr 2016. „Dieses Förderprogramm umzusetzen, war uns schon lange ein Anliegen“, erklärt Moritz Seibert, Intendant des Jungen Theaters Bonn. „Umso mehr freuen wir uns, dass die Rechtsanwaltskanzlei Eimer Heuschmid Mehle jetzt in die Bresche springt. Die Kanzlei unterstützt unsere Arbeit ja schon seit Jahren sehr großzügig.“

Ungefähr tausend Kinder und Jugendliche nehmen jedes Jahr an den verschiedenen Kursen der JTB-Werkstatt, der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche am Jungen Theater Bonn, teil. Ein bundesweit einzigartiger Wert. Trotzdem gibt es viele Talente, die sich die Teilnahme an den Kursen bisher nicht leisten konnten. „Barrierefreiheit ist eines der Hauptthemen der JTB-Stiftung – auch im übertragenen Sinne. Das EHM-Stipendium soll ein wenig dazu beitragen, wirtschaftliche und soziale Barrieren abzubauen“, sagt Dr. Stefan Hiebl, einer der Partner der Kanzlei Eimer Heuschmid Mehle. „Darüber hinaus fördert ein Schauspielkurs auch das Selbstbewusstsein der Kinder. Ausdruck, Sprache, Mimik und Gestik werden geschult – alles Fertigkeiten, die man auch im Alltag immer gebrauchen kann.“

Mit dem EHM-Stipendium finanziert die Kanzlei jedes Jahr zwölf Plätze in Schnupperworkshops, sechs in den Grundkursen und drei für die Projektkurse, die wiederum ein ganzes Schuljahr laufen. Jedes Stipendium bezieht sich nur auf den jeweiligen Kurs. Nach Abschluss des ersten Kurses können die Kinder und Jugendliche ein Stipendium für einen weiteren Kurs beantragen. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Der Anmeldebogen steht hier zum Downlaod bereit.


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des JTB. Als persönliche Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen die beiden JTB-Theaterpädagoginnen Heike Wertgen und Evi Mürlebach zur Verfügung: Tel. 0227 463672 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mittwoch, 21.1.2014 


Dankeschön für die Freikarten für das Theaterstück „Für Hund und Katz ist auch noch Platz"

Die Theater-AG der Beuler Josefschule bedankt sich für die Einladung ins Junge Theater Bonn. Die Kinder haben mehrere „Dankesbriefe“ geschrieben und dem Theater überreicht.



Mittwoch, 15.1.2014 


Eimer Heuschmid Mehle schenkt Kindern 100 Freikarten für einen Besuch im Jungen Theater Bonn

Eimer Heuschmid Mehle hat 100 Kindern den Besuch des Jungen Theaters Bonn ermöglicht. Beschenkt wurden Kinder der Einrichtungen „Jugendfarm Bonn“, Kinder- und Jugendzentrum „Hip“, Verein „Kleiner Muck“ und Ev. Jugendheim Adelheidisstraße sowie mehrere Offene Ganztagsschulen. Das Interesse bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen war so groß, dass das Junge Theater Bonn von sich aus das Freikartenkontingent verdoppelt hat.

 

Samstag, 7.9.2013 um 18 Uhr 


Einsitzen der neuen Bestuhlung im Jungen Theater Bonn

Die Unterstützung zahlreicher Stuhlpaten hat es möglich gemacht: das Junge Theater Bonn konnte in der sommerlichen Spielzeitpause seine Bestuhlung erneuern. Als einer der Hauptsponsoren sitzt Eimer Heuschmid Mehle in der ersten Reihe. Die Kanzlei hat die Kosten für erste Stuhlreihe komplett übernommen. Nach einer Dankesrede an die Sponsoren wird die neue Spielsaison mit der Eigenproduktion „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ eröffnet. Anschließend stoßen alle Gäste gemeinsam auf das erfolgreiche Einsitzen der neuen Stühle an. 



Startschuss im März 2013: 


18 Anwälte sponsern 18 Theatersessel

Bei unserer Feier zum 40. Jubiläum sind wir 2013 neue Wege gegangen. Statt eines kostspieligen Kanzleievents haben wir uns entschlossen, beim Jungen Theater Bonn eine Stuhlpatenschaft für die komplette erste Reihe zu übernehmen. Nicht nur wegen der räumlichen Nähe zum Sitz unserer Kanzlei in Bonn-Beuel ist das langfristig geplante Engagement so naheliegend. 

Vor allem die ungewöhnliche Arbeitsweise und das vielfältige Programm rückt die Bedeutung eines hochwertigen Jugendtheaters in ein neues Licht. Mit unserem regelmäßigen Engagement wollen wir diese überwiegend aus den Eintrittskarten finanzierte Institution unterstützen. 

Parallel zur Premiere des Stückes „Geheime Freunde“ in neuer Besetzung fand eine symbolische Scheckübergabe mit Dr. Stefan Hiebl und Dr. Andreas Fränken an Moritz Seibert, den Intendanten des Jungen Theater Bonn, statt. 

Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung >PDF-Download.