Fritz Marx
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Fritz Marx

Geboren 1981, absolvierte sein Studium in Köln. Seit 2010 ist er als Rechtsanwalt zugelassen. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen im öffentlichen und privaten Baurecht sowie im Verwaltungsrecht. Grundsätzlich versteht er sich als Mittler zwischen Privatpersonen und Behörden und vertritt – je nach Fall – beide Parteien: „Das Schönste an meinem Beruf ist, wenn ich gemeinsam mit meinen Mandaten Lösungen erarbeiten kann – im Idealfall, bevor es überhaupt zur Verhandlung kommt. Denn ein Verfahren dauert oft sehr lange und rechnet sich finanziell nicht immer.“

Im Bereich des Baurechts berät und vertritt Fritz Marx sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen und Behörden von der Planaufstellung über das Genehmigungsverfahren bis zur Fertigstellung des Bauwerks.
„Kein Bauvorhaben läuft völlig störungsfrei ab – egal, ob es um ein Einfamilienhaus oder eine Wohnanlage geht oder um ein Infrastrukturprojekt wie zum Beispiel eine neue Straße oder ein städtisches Gebäude.“ In den meisten Fällen hilft eine genaue juristische  Analyse schon im Planungsstadium, Probleme erst gar nicht entstehen zu lassen. Und auch in der Bauphase kann der Anwalt seinen Mandanten unterstützen, „den Knoten zu lösen“ und den Baufortschritt zu beschleunigen.

Als Fachanwalt für Verwaltungsrecht betreut Fritz Marx insbesondere Mandate aus dem Beamten-, Kommunal-, Umwelt- und Ordnungsrecht und vertritt seine Mandanten, soweit erforderlich, vor allen deutschen Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichten. „Die Beziehung zwischen Bürger und Behörde ist geprägt von einem Ungleichgewicht. Das heißt, der Bürger steht der Behörde, die über ein umfassendes Handlungsinstrumentarium verfügt, Fakten schafft und Bescheide erlässt, alleine meist hilflos gegenüber. Andererseits kann die Behörde durch einen externen Blick auf den Verwaltungsvorgang neue Lösungsansätze erhalten.“ Grundsätzlich profitieren beide Parteien von der Hilfe des Anwalts: durch den juristisch geschulten Blick von außen und seine Kenntnis beide Seiten.

Daneben vertritt Fritz Marx Mandanten gerichtlich und außergerichtlich im Immobilienrecht (Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Grundstückskauf). Sein Schwerpunkt liegt hier auf dem Grundstücksrecht, insbesondere dem Erbbaurecht. „Gerade das Erbbaurecht bietet Privatpersonen sowie Investoren die Möglichkeit, kostengünstig Grundstücke zu bebauen.“

Ehrenamtlich engagiert sich der Rechtsanwalt als Mitglied des Aufsichtsrats in der gemeinnützigen Genossenschaft „Generationensolidarität“, die eine Mehrgenerationen-Wohnanlage in Köln plant: „Es ist schwierig, das passende Grundstück zu finden. Aber es lohnt sich, einen langen Atem zu haben.“

Fremdsprachen:


Englisch

Mitgliedschaften:

Bonner Anwaltverein (BAV)

Deutscher Anwaltverein (DAV)

Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im DAV
Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im DAV
Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V.